Gymnasium an der Hohen Straße
Gymnasium an der Hohen Str.
Gymnasium an der Hohen Str.


Bekannteste Schüler dieser Einrichtung waren
zwei in Chemnitz geborene bekannte jüdische Schriftsteller:

  • Stefan Heym - Helmut Flieg
  • geb. am 10.04.1913
    mußte 1931 Gymnasium verlassen wegen eines in der "Volksstimme" veröffentlichten antimilitaristischen Gedichts.
    seit 2001 Ehrenbürger der Stadt Chemnitz

  • Stefan Hermlin - Rudolf Leder
  • geb. am 13.04.1915
    Gymnasiumsbesuch bis 1930
    in den autobiografischen Texten "Kaßberg" und "Abendlicht" verarbeitete Hermlin seine Beziehungen zum Gymnasium schriftstellerisch .

    Am Gymnasium Hohe Straße wirkte auch Frau Marie Pleißner als Lehrerin. Als Christin und Pazifistin sah sie den Beginn des Krieges am 1.September 1939 mit Schrecken. Ihre äußerung "Das ist Wahnsinn, ein Verbrechen an der Menschlichkeit! Dieser Krieg wird und muss scheitern", blieb von den Nationalsozialisten nicht ungestraft. Es folgten die Verhaftung und neun Monate im KZ Ravensbrück. Auch anschließend verfolgte sie ihre humanistischen Ideale weiter. Sie half jüdischen Freunden in England und unterrichtete heimlich jüdische Kinder.

Gymnasium an der Hohen Straße